Veröffentlicht am 1 Kommentar

Meine Cluster-Kopfschmerzen

Ich hatte chronische clusterkopfschmerzen; in 365 tagen waren nur 10 schmerzfrei…ansonsten 4-8 quallvolle schmerz attacken in 24std..bis ich bemerkt habe, dass meine cluster attacken nur durch den zauberpilz komplet verschwunden sind und ich endlich wieder ein ganz normales leben führen durfte…
naja ich habe aus der studie die dosierung und dauer meinen eigenen bedürfnissen ausgelegt. meine pilz therapie gegen clusterkopfschmerzen ist ganz simpel: morgens 0.2 gramm,mittags 0.5gramm und abends 0.2 gramm.das 1 woche lang.in der zweiten wochen genau so nur aber jeden zweiten tag konsumieren…so habe ich fast ein ganzes jahr schmerzfrei! bin glücklicher ohne eine behinderung zu haben oder meine töchter zu sehen, während ich vor schmerzen fast sterbe…naja jetzt bin ich gesund und weiss das ich alle 3 monate die microdosis brauche, sonst kommt mein peiniger wieder…
…jetzt sehe ich es aber nicht ein, dass noch so viele unwissende cluster patienten immer noch jeden tag unerträglich leiden und sich den tot wünschen…

1 Gedanke zu „Meine Cluster-Kopfschmerzen

  1. Hallo!

    Du hast Recht damit, daß Menschen in den schmerzvollen Tod getrieben werden, welche mit Hilfe der Zaubertrüffel und Zauberpilze ein glückliches Leben führen könnten. Das könnte man einen “präventiven Genozid an potentiellen Zauberpilz-Essern” nennen.
    Das einzige was wir machen können ist informieren! Insofern unterstützen wir Deine Bemühungen, anderen Schmerzpatienten die Informationen zu geben, die ihnen dann auch helfen können, den “Peiniger” los zu werden.
    Liebe Grüße
    Lilli

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.