Thortrüffel zur Psilocybin Mikrodosierung

Was ist Mikrodosierung?

Thortrüffel

Mikrodosieren; die regelmässige Einnahme magischer Trüffel in so kleinen Mengen, dass diese keinen direkten Einfluss auf Wahrnehmung und Bewusstsein entwickeln.

Wer Mikrodosierung praktiziert, ist dabei vollkommen nüchtern und einsatzbereit.

Dadurch kann man alle positiven Effekte der speziell dafür gezüchteten Thortrüffel nutzen, ohne sich mit den Einschränkungen herumzuschlagen, die grössere Dosen mit sich bringen.

Provithor B.V. Beschäftigt sich ausschliesslich mit legaler Psilocybin Mikrodosierung (also die natürliche Variante, mit frischen holländischen Trüffeln). Der Begriff Mikrodosierung wird deswegen hier nur in diesem Sinne verwendet.

Wieso legal?

Thortrüffel werden in den Niederlanden legal produziert und verkauft.

Zwar dürfen als Mitglieder der EU alle Europäer diese Trüffel erwerben, jedoch ist der legale Konsum in Deutschland gesetzlich auf Mikrodosierung beschränkt.

Laut deutschem Betäubungsmittelgesetz ist bei biologischem Material aus welchem die gelisteten Stoffe (u.a. auch Psilocybin) gewonnen werden können, der “Missbrauch zu Rauschzwecken” verboten. Besteht keine Absicht zum Missbrauch, so sind biologische Materialien völlig legal.

Bei der Psilocybin Mikrodosierung mit Thortrüffeln ist keinerlei Rauschzustand, sondern im Gegenteil gesteigerte Aufmerksamkeit und Nüchternheit beabsichtigt.

Somit ist in Deutschland ausschliesslich Mikrodosierung legal.

Wie wirkt Mikrodosieren?

Beim Mikrodosieren erhält das Gehirn eine ganze Palette psychopharmakologisch wertvoller Stoffe, regelmässig und in kleinen Mengen.

Diese haben Auswirkungen auf den Serotoninhaushalt und damit unter anderem auf Stimmung, Selbstbewusstsein und Lernfähigkeit. Serotonin spielt nämlich eine massgebende Rolle bei der Frage, wieviele Stresshormone der Körper ausschüttet.

Je weniger Stresshormone der Körper in Ruhe ausschüttet, desto ruhiger und fokussierter können wir unseren Aufgaben nachgehen. Der “Nebel” lichtet sich und erlaubt uns, unsere Aufmerksamkeit auf die unmittelbare Gegenwart zu richten.

Neben besserer Laune fördert das Mikrodosieren von Thortrüffeln auch Kreativität und Lernvermögen. Der dabei aktivierte Rezeptor (5HT-2A) ist nämlich verantwortlich für Wachstum und das Knüpfen neuer Verbindungen – dies geschieht, wenn wir lernen.

Cortisol und andere Stresshormone begünstigen Entzündungen, Verspannungen der Muskeln und hohen Blutdruck. Auf Dauer leidet darunter der ganze Körper.

Wenn der Stresspegel sinkt, schalten wir von der Bereitschaft zu Kampf oder Flucht (Fight or flight mode) in einen Zustand der Regeneration und Wachstum begünstigt (rest and repair).

Da Beschwerden wie Migräne, chronische Schmerzen und diverse Autoimmunerkrankungen häufig auf Dauerstresszustände zurückzuführen sind, kann Thortrüffel Mikrodosierung in vielen Fällen auch hier helfen.

Wie funktioniert’s?

Mund auf, Trüffel rein, Mund zu.

dav

Mikrodosierung zu praktizieren ist einfach und braucht kaum Zeit, weil Thortrüffel in abgewogenen Tagesportionen vorverpackt sind. Eine Portion enthält etwa 1g frische Trüffel.

Für gewöhnlich wird die Mikrodosis zusammen mit der ersten Mahlzeit des Tages eingenommen. Thortrüffel müssen weder gekocht, noch speziell vorbereitet werden, sondern können einfach so, frisch aus der Packung gegessen werden.

Dabei sollen keine unmittelbaren Effekte eintreten die einen im Alltag behindern (also keine visuellen Verzerrungen, Magenprobleme, Müdigkeit oder Schwindel). Falls es doch zu unerwünschten Effekten kommt, einfach weniger nehmen.

Wie man selbst auf Mikrodosierung anspricht, lässt sich am besten feststellen, indem man die eigene Gemütslage aufmerksam beobachtet. Tagebücher oder mood-tracking-apps können dabei helfen, Entwicklungen zu erkennen.

Die ersten Effekte sollten sich binnen 3-6 Tagen täglichen mikrodosierens einstellen.

Übrigens hat Mikrodosieren nichts mit Homöopathie zu tun. Thortrüffel wirken direkt auf die Neurochemie des Körpers ein und somit ist fest dran glauben nicht nötig, es kann aber sinnvoll sein, sich ein klares Bild von den gewünschten Effekten zu machen.

So fällt es leichter, die subtile Wirkung mitzuverfolgen, zudem ist Selbsterkenntnis die Vorraussetzung für positive Veränderung.

Was sind Thortrüffel?

Thortrüffel zur Psilocybin-Mikrodosierung sind in der Niederlande gezüchtete Skerotien (“Magic Truffles” / “Zaubertrüffel”), welche sehr konstante Mengen von Psilocybin enthalten.

Sie wachsen unterirdisch in speziellem Substrat über einige Monate heran. Sklerotien werden von Myzel ausgebildet, wenn entweder die Aussenbedingungen auf einen frühen Winter hindeuten oder der Nährboden zuviel Wasser enthält.

Dann speichert der Organismus Nährstoffe in festen, kleinen Bällchen und erhöht damit seine Überlebenschance. Um sich vor Bakterien und anderen Fressfeinden zu schützen, produziert er zudem Säure. Psilocybin ist ein natürliches Salz der Phosphorsäure.

Noch Fragen?

Weiterlesen auf unserer FAQ Seite!